Mit eigener Energie wirtschaften

In der Diskussion um die „Energiewende“ ist damit meist die alternative Erzeugung von Strom gemeint. Doch der größere Teil der Energie wird nicht in Form von Strom, sondern in Form von Wärme benötigt – beispielsweise als Heizwärme oder zur Warmwassererzeugung.

Gut die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs wird für den Wärmesektor aufgewandt.

In diesem zentralen Baustein der Energiewende liegt großes Potenzial – sowohl bei der Einsparung von Energie als auch bei der Reduktion von CO2.

Das Grundkonzept: an die Stelle der fossilen Energiegewinnung durch Kraftwerke tritt die Nutzung regional vorhandener und nachwachsender Ressourcen.

Das Resultat: eine nachhaltige und autarke Wärmeversorgung. Zudem bleibt die Wertschöpfung vor Ort, wenn wir alle Partner an einen Tisch holen.

Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Inbetriebnahme. Dabei haben wir alles im Blick:

  • Ökologie
  • Regionalität
  • Wirtschaftlichkeit
  • Finanzierbarkeit
  • Bürgernähe
Die Erfahrung aus der Projektumsetzung zeigt: Der
kürzeste Weg zwischen zwei Punkten ist eine Kurve!